Unser Leitbild

Liebe Eltern,

jede Schule, jede Bildungseinrichtung sollte die Erziehung und Wissensvermittlung nach pädagogischen Grundsätzen  ausrichten. Wir an unserer Schule haben dafür ein großes Vorbild – Johann Heinrich Pestalozzi.
Seine pädagogischen Grundsätze, seine Werte und Vorstellungen gilt es auch heute noch zu beachten.
Die Kinder mit ihren individuellen Bedürfnissen, ihrer Begeisterungsfähigkeit und ihrer Neugier stehen dabei im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Wir wollen Neues auf den Weg bringen und Bewährtes erhalten. Wir hoffen, dass Sie uns dabei unterstützen.

… nach Johann Heinrich Pestalozzi

„Ein Kind ist ein mit allen Fähigkeiten der menschlichen Natur begabtes Wesen, bei dem aber noch keine dieser Fähigkeiten entwickelt ist: es ist wie eine noch nicht erschlossene Knospe. Wenn die Knospe aufspringt, entfaltet sich ein jedes Blatt, nicht eines bleibt zurück. Derart muss der Gang der Erziehung sein.“ (Pestalozzi)

Wir wollen für die Schüler einen Raum schaffen, an dem sie sich frei und ohne Angst entfalten können.

„Der Mensch wird zum Menschen, indem er sein Herz, seine handwerklichen Fähigkeiten und seinen Geist bildet.“ (Pestalozzi)

Es ist uns wichtig ein Lern- und Arbeitsklima zu schaffen, das geprägt ist von gegenseitiger Wertschätzung, Hilfsbereitschaft und Respekt. Ein Lern- und Arbeitsklima, in dem man sich wohlfühlen kann.

„Ihr müsst die Menschen lieben, wenn ihr sie verändern wollt“. (Pestalozzi)

Die Lehrkräfte dieser Schule begleiten ihre Schüler und unterstützen sie bei der Entwicklung und Prägung ihrer Persönlichkeit. Alle Schüler sollen hier stets Wertschätzung und Anerkennung erfahren. Wir als Schule wollen einen Ort für Kinder schaffen, an dem sie mit Freude lernen können. Gleichzeitig sollen sie die Möglichkeit bekommen, durch unsere Wertschätzung und Anerkennung ihre Herzen zu bilden.