Berufsorientierung 7a

Berufsorientierung 7a

Zwei Wochen lang, vom 23. November bis 4. Dezember, besuchten die Schüler der Klasse 7a die beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) in der Mergentheimer Straße 180, 97084 Würzburg. Nachdem die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt wurde, gab es unterschiedliche praktische Aufgaben, z.B. Brücken aus Papier bauen, Murmelbahn entwerfen… In kleinen Teams konnten die Schüler ihre Fähigkeiten zeigen und am Ende ihr Ergebnis vor den anderen präsentieren. Das machte allen Schüler großen Spaß.
Ab dem dritten Tag schnupperten die Kinder in unterschiedliche Berufsfelder, wie z.B. Schreiner, Elektriker, Gastronomie, Büro…
In der hauseigenen Werkstatt fertigten sie eine Holzkiste, dabei wurde gesägt, geschliffen, gebohrt, gehämmert… Die Schüler waren voller Eifer und ihre Holzkisten preisverdächtig.
Auch in der Elektrowerkstatt wurde fleißig gearbeitet. Hier bastelte man eine kleine Ampel. Im Umgang mit dem heißen Lötgerät bewiesen die Schüler, dass sie verantwortungsvoll und umsichtig mit den gefährlichen Geräten umgehen können.
Im Gastronomiebereich lernten sie, wie man einen Tisch deckt und das Essen fachmännisch serviert.
Auch in den Bereichen Pflege, Büro, Verkauf lernte die Klasse viel Interessantes und Neues.
Am letzten Tag fanden Einzelgespräche mit allen Schülern statt, bei den auf die Stärken und Schwächen eingegangen wurde, auch wurden wertvolle Tipps für Bewerbungen gegeben.

Insgesamt waren es sehr schöne und lehrreiche zwei Wochen im bfz, die den Schülern viel Spaß machten.

Fr. Simon, 7a