Übernachtung in der Schule…

Übernachtung in der Schule…

Am Donnerstag, 28. Oktober fand in der Klasse 6a eine Lesenacht statt. Dabei wurde das Lesen gefördert, gemeinsam gekocht und gegessen, viel Quatsch gemacht und die Klassengemeinschaft gestärkt.
Wir trafen uns um 18:30 Uhr vor dem Pausenhofeingang, wo wir herzlich von der gruseligen Hexe (Fr. Simon) begrüßt wurden. Anschließend richteten wir unsere Zimmer her. Die Jungs übernachteten im Klassenraum der 6. Klasse, die Mädchen schliefen im Musikzimmer. Später ging es zum Abendessen. Es gab selbstgemachte Pizzen, eine leckere Suppe, einen gesunden Salat und gegrilltes Gemüse. Wir wurden alle pappsatt.
Nach dem Aufräumen, machten wir uns ausgehfertig, denn nun sollte eine Nachtwanderung stattfinden. Da auf einmal Herr Dutz verschwunden war, dachten wir, dass er sich versteckt hätte und uns erschrecken wollte. Wir sahen ihn hinter jedem Busch und hinter jeder Ecke lauern. Das war so gruselig, weil wir die ganze Zeit damit rechneten, dass er jetzt rausspringen und laut schreien würde.
Wir liefen am Kupschacker vorbei und die Weinberge hoch. Es war stockfinster. Wir klammerten uns aneinander, um uns vor „Monstern“ zu schützen. Beim Pavillon angekommen, erzählte Frau Simon eine Halloween-Geschichte, die sie zuvor in der Main-Post gelesen hatte. Es war gruselig!
Zurück in der Schule, wurde gelesen und ein Film geschaut. Einige von uns schliefen schon während des Filmes ein.
Vielen Dank auch an Herrn Winkler, der bei der Übernachtung mit dabei war.

Die Lesenacht machte richtig viel Spaß.
(Klasse 6a mit Fr. Simon)